Schrift ändern:AAA

Neuwahlen der Hamburger Seniorenbeiräte in 2021

Im Frühjahr 2021 beginnt die neue Amtszeit der Seniorendelegiertenversammlungen und der Seniorenbeiräte. Sie werden alle vier Jahre nach dem Hamburgischen Seniorenmitwirkungsgesetz neu gebildet und gewählt. Die ehrenamtlichen Beiräte beziehen zu aktuellen Anliegen und Problemen im Quartier Stellung, zum Beispiel zu Barrierefreiheit und Verkehrskonzepten. Sie müssen von den Bezirksämtern, Behörden und der Politik angehört werden. In den Ausschüssen der Bezirksversammlung haben sie Rederecht. Es macht viel Sinn und Freude, sich daran zu beteiligen und die eigenen Erfahrungen einzubringen. Auf diese Weise kann man als Expertin und Experte Veränderungen anstoßen und an Lösungen mitarbeiten, die – oft nicht nur – den Älteren im Alltag zugutekommen.

In jedem Bezirk wählt die Seniorendelegiertenversammlung aus ihrer Mitte elf Personen in den neuen Bezirks-Seniorenbeirat. Um Delegierte/r zu werden, muss man mindestens 60 Jahre alt sein und im Bezirk wohnen. Die Nationalität spielt keine Rolle. Ältere mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich zur Mitarbeit eingeladen. Es gibt zwei Möglichkeiten, um delegiert zu werden: Gruppen und Organisationen, die für Senioren aktiv sind, entsenden eines ihrer Mitglieder. Dazu werden Seniorenkreise, Wohlfahrtsverbände u. ä. vom Bezirksamt angeschrieben.

Doch auch ohne Zugehörigkeit zu einer Gruppe oder Organisation können Sie Delegierte/-r werden. Dazu brauchen Sie 20 Unterstützer/-innen, ebenfalls im Alter 60+ und im Bezirk wohnend, die sich in Ihrer Unterstützerliste eintragen. Das Formular gibt es in Kürze beim Sozialraummanagement Ihres Bezirksamts und im Internet unter
www.lsb-hamburg.de.

Für weitere Informationen und für die Unterstützerliste rufen Sie die zuständigen Bezirksamtsmitarbeiter/-innen an:

Altona, Birgit Gutenmorgen, Tel. 040/428 11-2307
Bergedorf, Gabriele Meier, Tel. 040/428 91-2076
Eimsbüttel, Angelika Wuttke, Tel. 040/428 01-5340
Hamburg-Mitte, Anke Ahlers, Tel. 040/428 54-2303
Hamburg-Nord, Petra Schröder, Tel. 040/428 04-2676
Harburg, Peter Kröger, Tel. 040/428 71-3774
Wandsbek, Andreas Zepik, Tel. 040/428 81-3286

Ganz wichtig: Am 17. Februar 2021 ist Meldeschluss für die Delegierten beim Bezirksamt. Sie werden zur ersten Sitzung der Seniorendelegiertenversammlung in der ersten
Aprilhälfte eingeladen. Wer sich intensiver engagieren möchte,
kann bei der Wahl des Bezirks-Seniorenbeirats als Kandidat/in
antreten. Die gewählten Beiratsmitglieder können bis zu acht weitere Ältere in den Beirat zuwählen, um die Geschlechterquote und die Beteiligung von mindestens einer Seniorin und eines Seniors mit Migrationshintergrund sicherzustellen.

Im Juni 2021 wird dann der neue Landes-Seniorenbeirat zusammentreten. Schauen Sie im Aufbauschema, wie er gebildet wird. Für eine Berufung kann man sich bis zum 13. Mai beim LSB bewerben, wenn Sie in der Seniorenarbeit erfahren sind und sich aktiv engagieren möchten.
Wir hoffen auf viele neue Mitwirkende mit Zeit und ernsthaftem Engagement!

Landes-Seniorenbeirat Hamburg
Brandstwiete 1, 20457 Hamburg,
www.lsb-hamburg.de, Tel. 040/428 37-1934,
Helmut Riedel (LSB-Vorsitzender)

Analyse Cookies

Diese Cookies ermöglichen eine anonyme Analyse über deine Webseiten-Nutzung bei uns auf der Seite

Details >Details ausblenden