Schrift ändern:AAA

BUCHTIPPS

Hier finden Sie stets eine bunte Auswahl an Neuerscheinungen wertvollen und interessanten Büchern.

Viel Spaß wünscht Ihnen Ihr SeMa-Team.

 

Der SeMa Buchtipp:

NEU | Angela Meyer-Barg: Wir versilbern das Netz
Das Mutmachbuch. Mit Spaß und Freude in die digitale Welt. Ü65
Herausgegeben von Dagmar Hirche

KJM Buchverlag
184 Seiten
ISBN 978-3-96194-081-3
Taschenbuch Euro  16,00

MIT SPASS UND FREUDE IN DIE DIGITALE WELT – Beispiele, Berichte, Reportagen, Porträts und Interviews. Mit Rita Süssmuth, Dorothee Bär, Sophie Rosentreter, Greta Silver, Monika Fuchs u.v.m.
WIR VERSILBERN DAS NETZ erzählt von neugierigen, aufgeschlossenen Menschen. Die ältesten sind schon über 90 Jahre alt. Sie haben gemerkt, dass sie sich mit Smartphone und Tablet auskennen müssen – Arzt- und Amtstermine? Reisebuchungen? ONLINE!
Wer nicht drin ist, der ist draußen.

DAGMAR HIRCHEs Enkel-Großeltern-Kurse sind stark nachgefragt! Hirche macht Älteren erfolgreich Mut zum Einstieg in die digitale Welt. In ihrem ersten Buch gibt sie ihr Wissen erfolgreich weiter.
Angela Meyer-Barg war lange Jahre Chefreporterin in einem großen Hamburger Zeitungsverlag. Für die VERSILBERER hat sie Dagmar Hirche ein Jahr lang begleitet

 

Der SeMa Buchtipp:

John Strelecky

Auszeit im Café am Rande der Welt.

dtv Verlag
144 Seiten
ISBN-13: 9783423349642
Taschenbuch Euro  9,90

Zehn Jahre sind seit Johns letztem Besuch im Café vergangen und die Unbeschwertheit der Jugend ist längst vorbei. John kämpft mit dem Älterwerden. Auf dem Rückweg von der Beerdigung seines geliebten Patenonkels sucht er vor einem Unwetter Zuflucht in einer Unterführung und begegnet der fünfzehnjährigen Hannah. Gemeinsam entdecken sie aufs Neue das Café am Rande der Welt. Sein erster Besuch dort hat John nachhaltig verändert. Sein großes Lebensziel zu reisen und viel von der Welt zu sehen, hat er verwirklicht. Nun ist er erneut an einem Wendepunkt. Die Zeit verfliegt: Seine Tochter wächst rasend schnell heran, morgen wird sie erwachsen sein. Gleichzeitig nehmen seine eigenen Möglichkeiten ab. John fühlt sich festgefahren, er steckt in der Midlife Crisis. Wer kann ihm in dieser Lebensphase neue Denkanstöße geben? Die Bedienung Casey hat da so eine Idee. Max, ein lebensweiser alter Mann, wird zu seinem Mentor. Er hilft ihm dabei, sich wieder auf den Weg zu machen, um eine Antwort auf die alles entscheidende Frage zu finden: Warum bin ich hier?

 

Der SeMa Buchtipp:

Peter Steinberg

Wann sonst, wenn nicht jetzt!

Books on Demand Verlag
396 Seiten
ISBN-13: 9783752840865
Euro  19,00

Ein Mann wandert durch Deutschland, 2000 Kilometer, jeden Schritt zu Fuß. Er ist 72 Jahre alt. Er hat Zeit, und er muss sich nichts beweisen. Jahrzehntelang ist der Plan zu dieser Wanderung in Peter Steinberg gereift: Einmal von Oberstdorf nach Sylt gehen. Als er sich dann auf den Weg macht, lernt er viel neues über das Land, seine Geschichte und Gegenwart. Er trifft auf den Karlsgraben, auf die ehemalige deutsch-deutsche Grenze. Wie freundlich Flüchtlinge aufgenommen werden, beeindruckt ihn ebenso wie der Hass auf sie. Er genießt die Behaglichkeit von Landgasthöfen oder leidet mit an ihrem Niedergang.

„Mit dieser Reise hat sich Peter Steinberg einen Traum erfüllt. Sein wacher Blick, sein feiner Humor und seine Empathie haben ihn begleitet Er versteht es meisterhaft, den Leser auf Schritt und Tritt mitzunehmen.“ Thomas Müller

 

Der SeMa Buchtipp:

Monika Judä

Good bye Alzheimer - Mit der richtigen Ernährung Alzheimer erfolgreich vorbeugen und lindern

Christian Verlag
160 Seiten ca. 70 Abbildungen
ISBN: 9783959612876
Euro 19,99

 

So sagen Sie dem Vergessen den Kampf an! Ernährungsexpertin Monika Judä stellt in diesem Buch Rezepte und Ernährungsempfehlungen zur Prävention und Linderung von Alzheimer vor. Jedes Jahr werden ca. 120.000 neue Alzheimer-Erkrankungen diagnostiziert. Grund genug, selbst aktiv zu werden und vorzubeugen! Good Bye Alzheimer enthält genussvolle Rezepte zur Unterstützung der eigenen Gesundheit. Alzheimer vorbeugen und die Symptome lindern - die richtige Ernährung machts möglich.

Der SeMa Buchtipp:

Monika Judä

Good bye Bluthochdruck - Mit der richtigen Ernährung den Bluthochdruck erfolgreich senken

Christian Verlag
160 Seiten ca. 70 Abbildungen
ISBN-9783959612869

Euro 19,99

20 Millionen Bundesbürger leiden an Bluthochdruck. Dabei kann eine gezielte Ernährung der Erkrankung vorbeugen und eine echte Alternative zur Einnahme von Medikamenten gegen Bluthochdruck sein. Nach dem Motto Genießen statt Verzichten präsentiert dieses Buch Tipps und Rezepte, um der Volkskrankheit entgegenzuwirken. Monika Judä verrät, wie Sie gesund bleiben und gleichzeitig genießen können.

 

Der SeMa Buchtipp:

Ellen Berg

Trau dich doch (K)ein Hochzeits-Roman

Aufbau Verlag
369 Seiten
ISBN 978-3-7466-3540-8
Taschenbuch Euro 10,99,-

Heirate doch selber!

Hochzeitsplanerin Amelie könnte vor Verzweiflung in den Brautstrauß beißen: Der Bräutigam kann vor Restalkohol kaum stehen, die Braut dreht ohnehin frei, die weißen Tauben haben keine Lust zu fliegen. Noch dazu ist Amelies eigener Traum vom Für immer gerade zerplatzt – nach ihrer unerfreulichen Scheidung muss sie sich in einem ganz neuen Leben zurechtfinden. Dass sie bei ihrem nächsten Auftrag einem Mann begegnet, der all das zu sein scheint, was sie sich sehnlichst wünscht, macht es auch nicht gerade besser. Denn dummerweise ist er der Bräutigam …

Ein einmalig komischer und natürlich hochromantischer Roman über die Liebe im Ausnahmezustand – beim Heiraten!

 

Der SeMa Buchtipp:

Franz Müntefering

Unterwegs –
Älterwerden in dieser Zeit

Verlag J.H.W. Dietz Nachf. GmbH
224 Seiten
ISBN 978-3-8012-0543-0
Euro 23,–

Älterwerden heißt leben. Das ist eine spannende Sache. Und für die meisten von uns geht sie länger als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit. So ergibt sich Gelegenheit, unterwegs zu sein, sich einzumischen, Mitverantwortung und Selbstverantwortung zu übernehmen und zu sagen, wohin die Reise geht. Das Alter und die Älteren, ein Problem? Sie sind auch die Lösung.

Franz Müntefering schreibt unbeschwert, aber nachdenklich über das alltägliche Leben im Älterwerden, über Mobilität und Begegnung, über Gesundheit und Sterben, über Solidarität zwischen Menschen, über Europa und unsere Demokratie und, mit besonderer Dringlichkeit, über die Frage, wie wir den künftigen Generationen die Welt hinterlassen. Sein Buch ist getragen von der Zuversicht, dass Dinge gestaltbar sind, abhängig von der Bereitschaft zum Engagement und vom Mut zum Handeln – in der Politik, in der Gesellschaft und persönlich.

 

Der SeMa Buchtipp:

Peter Gaymann

Trüffelschweine und Naschkatzen

64 Seiten (Hardcover) arsEdition Verlag
ISBN 978-3-8458-2499-4
Euro 15,–

Der Karikaturist Peter Gaymann, bekannt als pointierter Kommentator der
Irrungen und Wirrungen des Beziehungsalltags durch seine "Paar Probleme" in der Zeitschrift BRIGITTE, widmet sich in diesem hochwertigen
Geschenkband seiner privaten Leidenschaft: Den kulinarischen Genüssen.
Wie geht es wirklich zu in der Spitzengastronomie? Was macht einen guten
Wein aus? Müssen Qualität und Quantität immer zwingend im Widerspruch
sein? In seinen szenischen, bisher unveröffentlichten Cartoons gibt Peter
Gaymann Antwort darauf.

Ein wunderbares Geschenk oder Mitbringsel zu einer Einladung, origineller,
unterhaltsamer und langlebiger als eine Flasche Wein oder ein
Blumenstrauß.

 

Der SeMa Buchtipp:

Michelle Marly

Madame Piaf und das Lied der Liebe

Roman
Aufbau Verlag Taschenbuch
­Klappenbroschur, 448 Seiten
ISBN 978-3-7466-3481-4
Euro 12,99

„Das Glück muss man mit Tränen bezahlen.“ Édith Piaf. Paris, 1944: Nach dem Ende der deutschen Besatzung wird die Sängerin Édith Piaf der Kollaboration angeklagt – und fürchtet ein Auftrittsverbot. Während sie ihre Unschuld zu beweisen versucht, lernt sie Yves Montand kennen, einen ungelenken, aber talentierten jungen Sänger. Édith beginnt mit ihm zu arbeiten, und schon bald werden aus den beiden Chansonniers Liebende. Das Glück an Yves‘ Seite inspiriert Édith zu einem Lied, das sie zu einer Legende machen könnte – La vie en rose.

 

Der SeMa Buchtipp:

Janne Mommsen

Die Bücherinsel

Rowohlt Verlag Originalausgabe 272 Seiten
ISBN 978-3-499-27586-9
(auch als E-Book erhältlich: ISBN: 978-3-644-40548-6)
Euro 14,99

Sandra Malien lebt in einem kleinen Haus am Strand. Eines Tages landet sie zufällig im Lesekreis der kleinen Inselbuchhandlung. Hier treffen sich Buchverrückte, aber auch diejenigen unter den Insulanern, die abends nicht allein vor dem Fernseher sitzen wollen. Besonders sympathisch ist Sandra der charmante Schulleiter Björn. Nur hat Sandra ein Problem: Dass die quirlige, lebenslustige Frau nicht lesen und schreiben kann, ahnt auf der Insel niemand. Wie soll sie sich die Geschichte für den Lesekreis aneignen, die sich alle als Hausaufgabe gesetzt haben?

Als sie Björn zufällig am Strand trifft, nutzt sie die Gelegenheit. Sie behauptet, dass sie ihre Brille vergessen hat, daraufhin liest er ihr die Geschichte bei einem Picknick in den Dünen vor. Sandra verliebt sich Hals über Kopf in Björn. Hat ihre Liebe trotz aller Geheimnisse eine Chance?

 

Der SeMa Buchtipp:

Birgit Holst und Wolfgang Lutz

Bed & Bike im Ruhestand

224 Seiten
Bäßler, H; Auflage: 1 (10. März 2013)
ISBN 978-3-930388-74-5
Euro 16,80

Dieses Buch ist Reisebericht und Ratgeber zugleich. Zwar gibt es ein großes Angebot an Fahrradliteratur, aber die ist vornehmlich von jungen Menschen für junge Menschen geschrieben. So schließt dieser Ratgeber eine Lücke, denn auch über 60-Jährige steigen aufs Rad und wollen auf diese Weise reisen.

 

Der SeMa Buchtipp:

Christian Helfrich

Was der Opa seinem Enkel über die Zukunft erzählen muss
Anleitung für Heranwachsende in einer unruhigen Welt

94 Seiten Deutsch
Shaker Verlag
ISBN 978-3-95631-688-3
Euro 9,90

Was sind die Werte, wohin führt mein Leben, welchen Entwurf für mein Leben gibt es überhaupt? Sind denn die vielen Bedrohungen unserer Welt überhaupt real?
Wie gehe ich damit um?

Die Lebensgestaltung, das Ziel des Einzelnen in einer sich rasch wandelnden Welt, die Bereitschaft des lebenslangen Lernens, die Offenheit für Neues – sie sind wichtige Stützen für ein gelungenes Dasein, heute, aber insbesondere in der Zukunft.
Es geht darum, dem jungen Menschen zu sagen, was er für wichtig halten muss, um gut über die Runden zu kommen. Die Zukunft wartet nicht: sie kommt einfach. Es gilt vorbereitet zu sein.

Christian Helfrich Prof., Dipl.-Ingenieur TU Graz lehrte nach einer normalen Industrie-Karriere an den Hochschulen München, Wien und Steyr. Er leitete viele Jahre eine international tätige Unternehmensberatung mit dem Schwerpunkt Durchsatz- Steigerung. Er hat vier Enkel, denen er gerne Grundsätzliches vermittelt.

 

Der SeMa Buchtipp:

Rosa Schmidt

Mein Mann, der Rentner, und dieses Internet
Das geheime Tagebuch einer Ehefrau

Taschenbuch 304 Seiten
Penguin Verlag
ISBN 978-3-328-10239-7
Euro 10,–

Aus dem Leben einer Frau, deren Mann zu viel Zeit hat – und WLAN!
Nach dem Bestsellererfolg: Der Rentner ist endlich zurück!

Der Ruhestand könnte so friedlich verlaufen für das Ehepaar Schmidt, würden sie von ihrer Tochter Julia nicht einen dieser neuen flachen Computer geschenkt bekommen. Während Rosa dem "Tablett" zunächst skeptisch gegenübersteht, ist ihr Günther sofort Feuer und Flamme.

Der umtriebene Rentner erobert das Netz – und ehe Rosa sichs versieht, vertraut er Dr. Google mehr als seiner Ehefrau und schmeißt eine Party, die dank Facebook völlig aus dem Ruder läuft.

Nun packt Rosa aus. In ihrem Tagebuch erzählt sie vom Leben mit einem Rentner, der zu viel Zeit hat – und jetzt auch noch WLAN!

 

Der SeMa Buchtipp:

Jürgen Zils

Neuerscheinung: ,,Jahrgang 37 erzählt"
Erinnerungen aus Mecklenburg-Vorpommern 1937-2002

228 Seiten, viele Abbildungen (zum Teil farbig)
Sammlung der Zeitzeugen (82)
Zeitgut Verlag, Berlin
Broschur
ISBN: 978-3-86614-256-5
Euro 16,90

"Die lange ersehnten Wochenenden im Sommer wurden häufig zu ausgedehnten Fahrradausflügen an  die Ostsee genutzt"

In der Neuerscheinung Jahrgang 37 erzählt erinnert sich der Bauingenieur und freie Künstler Jürgen Zils an seine spannende und aufregende Kindheit und Jugend mit vielen schönen Erlebnissen, Freundschaften und Abenteuern in Mecklenburg-Vorpommern.

 

Der SeMa Buchtipp:

Wilfried und Lisa Bahnmüller

Genussradeln für Senioren Chiemgau
30 leichte Touren mit traumhafter Aussicht

160 Seiten, ca. 180 Abb., Format 16,5 x 23,5 cm
Klappenbroschur mit Fadenheftung
J. Berg Verlag
ISBN: 978-3-86246-600-9
Euro 16,99

Der erste Chiemgau-Fahrradführer speziell für Senioren- Mit allen wichtigen Infos für E-Bikes- Besonders gut lesbar: extragroße Schrift und Piktogramme. Eindrucksvolle Aussichten und unverfälscht schöne Natur: Der Chiemgau bietet abwechslungsreiche Radtouren für jedes Alter. Besonders für Senioren sind die gut ausgebauten, breiten Radwege mit geringer Steigung und die Vielfalt an gemütlichen Einkehrmöglichkeiten eine gute Gelegenheit für eine entspannte Radtour. Mit wenig körperlichem Aufwand können sie abwechslungs- und aussichtsreiche Fahrradtouren erleben.

 

Der SeMa Buchtipp:

Bernhard Irlinger

Genussradeln für Senioren Münchner Süden
25 leichte Touren mit traumhafter Aussicht

160 Seiten, ca. 180 Abb., Format 16,5 x 23,5 cm
Klappenbroschur mit Fadenheftung
J. Berg Verlag
ISBN: 978-3-86246-595-8
Euro 16,99

Der erste Radführer speziell für Senioren fürs Ausflugsparadies Münchner Süden- Mit allen wichtigen Infos für E-Bikes- Besonders gut lesbar: extragroße Schrift und Piktogramme Eindrucksvolle Aussichten und unverfälscht schöne Natur: Der Münchner Süden bietet abwechslungsreiche Radtouren für jedes Alter. Besonders für Senioren sind die gut ausgebauten, breiten Radwege mit geringer Steigung und die Vielfalt an gemütlichen Einkehrmöglichkeiten eine gute Gelegenheit für eine entspannte Radtour. Mit wenig körperlichem Aufwand können sie abwechslungs- und aussichtsreiche Fahrradtouren erleben.

 

Der SeMa Buchtipp:

Ellen Berg

„Wie heiß ist das denn?“
(K)ein Liebes-Roman

336 Seiten
ISBN 978-3-7466-3407-4
Taschenbuch € 10,99

Früher war mehr Liebe? Von wegen!
Mitte vierzig ist ein komisches Alter, findet Bea. Mal fühlt sie sich wie eh und je – jung, fit, einigermaßen attraktiv –, dann wieder weisen sie die ersten Wechseljahrssymptome unsanft darauf hin, dass ihre romantische Hoch-Zeit womöglich vorüber ist. Nicht zuletzt, dass ihr langjähriger Freund sie wegen einer Jüngeren verlassen hat, macht ihr zu schaffen. Es kommt noch dicker: Sowohl ihre lebenslustige Mutter Rosi, 64, als auch ihre Tochter Mona, 22, tauchen mit neuen Liebhabern auf – beide in Beas Alter. Als ihr dann noch ein wichtiger Auftrag durch die Lappen geht, sieht Bea rot. Dunkelrot. Warum rauscht das Glück immer an ihr vorbei? Und auf einmal steht mit dem unverfrorenen Theo ein Mann vor ihr, der sie endgültig in Hitze geraten lässt …  

AUTORIN Ellen Berg, geboren 1969, studierte Germanistik und arbeitete als Reiseleiterin und in der Gastronomie. Heute schreibt und lebt sie mit ihrer Tochter auf einem kleinen Bauernhof im Allgäu. Ihre zahlreichen Romane liegen im Aufbau Taschenbuch vor und sind große Erfolge.

 

Der SeMa Buchtipp:

Bettina Tietjen

Unter Tränen gelacht
Mein Vater, die Demenz und ich

304 Seiten, Piper
ISBN 9783492056427
€ 19,99

In diesem sehr persönlichen Buch erzählt Bettina Tietjen von der Demenzerkrankung ihres Vaters, vom ersten »Tüdeln« bis zur totalen Orientierungslosigkeit. Offen und liebevoll beschreibt sie die Achterbahn ihrer Gefühle, einen geliebten Menschen zu verlieren, aber auch ganz neu kennenzulernen, und die vielen komischen Momente, in denen sie trotz allem herzhaft zusammen lachen konnten. Bettina Tietjen musste lernen, dass Demenz ein Zustand ist, der ganz allmählich von einem vertrauten Menschen Besitz ergreift. Zuerst merkt man es nicht, dann will man es nicht wahrhaben. Schließlich muss man lernen, es zu akzeptieren. Denn trotz aller Herausforderungen ist Bettina Tietjen überzeugt: Demenz ist nicht nur zum Heulen, sondern kann auch Denkanstoß und Kraftquell sein.

 

Der SeMa Buchtipp:

Helga Rohra

Aus dem Schatten treten

Warum ich mich für unsere Rechte als Demenzbetroffene einsetze

133 Seiten, Mabuse Verlag
ISBN 9783940529862
€ 16,90

Mit 54 Jahren wurde Helga Rohra die Diagnose Lewy-Body-Demenz gestellt. Sie stürzte in eine Depression. Als sie Anfang 2010 erstmals öffentlich über ihre Demenz sprach, tat sie das noch unter dem Pseudonym „Helen Merlin“.
Seitdem ist viel passiert: Helga Rohra wurde zu einer Aktivistin, die sich einmischt, um die Sache der Menschen mit Demenz zu vertreten: Im Vorstand der Alzheimer Gesellschaft München, in den Medien und auf Demenz-Kongressen.
„Ich bin dement, na und?“, ist ihr Motto, wenn sie von ihren Erlebnissen mit Nicht-Dementen berichtet. Da sind etwa die Psychiater, die öffentlich bezweifeln, dass sie unter einer Demenz leidet. Oder die Angehörigen sozialer Berufe, die sich im Umgang mit ihr überfordert fühlen. Und die Nachbarn und Freunde, die hilflos stammeln: „Du Arme, bist Du jetzt auch dement!“ Mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Humor hält Helga Rohra der Gesellschaft den Spiegel vor. Sie zeigt, wie unbeholfen wir Menschen mit Demenz manchmal gegenübertreten. Und wie wenig wir ihnen dabei gerecht werden.

Ihr Buch richtet sich an alle, die aus erster Hand erfahren wollen, welche Hürden Menschen mit Demenz in unserer Gesellschaft überwinden müssen und welche Potenziale noch in ihnen stecken. Es ist aber auch eine Einladung an andere Betroffen, sich auszutauschen und gemeinsam die Stimme zu erheben, für eine wirkliche Teilhabe von Menschen mit Demenz. „Diese Geschichte nimmt vorweg, was vielen bevorsteht: Frühdiagnose ohne Ursachenbehandlung; mit der Erkrankung selbstverantwortlich leben – ohne naiven Glauben an ein Wundermittel.” Prof. Dr. Hans Förstl, Direktor der Psychiatrische Universitätsklinik München

 

Der SeMa Buchtipp:

Rainer Hüls

Frühling aus der Asche

Ein Hamburger erinnert sich….

376 Seiten, Innocentia Verlag
ISBN 978-3-9808 107-6-0
€ 12,50

Mit dem Buch „Frühling aus der Asche – Erinnerungen an Nachkriegszeit und Wirtschaftswunder“ erzählt der Autor spannend und abwechslungsreich, wie er in Hamburg als Kind und Jugendlicher die Nachkriegszeit und die Jahre des Wirtschaftswunders erlebt hat. Anders als die Erwachsenen hat er die entbehrungsreichen Jahre nach dem Ende des Krieges überwiegend als schöne Zeit erlebt. Er kannte nichts anderes und was davor geschehen war, darüber wurde lange nicht gesprochen.
Die für Deutschland historisch bedeutsame Periode von 1945 bis 1965 war eine Zeit des Aufbruchs und wachsenden Wohlstands, aber auch der Widersprüche und Konfrontation mit einer Generation, die sich nicht erinnern wollte und stattdessen Gehorsam einforderte. Nachdenkliche und anrührende Passagen wechseln mit heiteren und komischen Momenten, dramatische Erlebnisse mit nostalgischen Gefühlen, sehr persönliche Anekdoten mit Schlaglichtern aus dem Zeitgeschehen.

 

Der SeMa Buchtipp:

Claus Günther

Heile, heile Hitler – Szenen einer Kindheit

560 Seiten, verlag.marless.de
ISBN 978-3981719499
€ 19,80

Die Nazizeit von innen. Mit den Augen eines Kindes. Mit seinen Gedanken. Seinen Verwirrungen und Versuchen, zu verstehen. Fast belanglos schleicht das Gift in den Alltag der Harburger Kleinfamilie, wird stärker, verändert die Menschen. Den Ungeist dieser Zeit atmen wir in Claus Günthers Buch Satz für Satz, und fast jeder Satz schnürt uns zugleich die Luft ab. Dennoch müssen wir weiterlesen, in genau der unausweichlichen Konsequenz, mit der die dunkle Zeit ihrem Ende entgegenrast. Der Hamburger Autor Claus Günther ist seit 20 Jahren ehrenamtlich als Zeitzeuge tätig. Sein Können in Kurzgeschichte, Vers und Groteske, das er als Humorist und Poetry Slammer erwarb, blitzt immer wieder auch in diesem Buch auf.



Der SeMa Buchtipp:

Marion Schröder

Prominente sprechen über Ihre Schutzengel

156 Seiten, tpr-Verlag (Tel.: 04544/89 04 70)
ISBN 3980940594
€ 12,50 + Versand

Während der letzte Theatervorhang fällt, das Licht auf den Konzertbühnen nach tosendem Applaus erlischt, die Beleuchter in Film- und Fernsehstudios die Schalter auf AUS drehen, sind auch Stars nur Menschen. Menschen mit Stimmungen, Ängsten und Gefühlen. Und auch die berühmten Persönlichkeiten, die uns so oft als Vorbilder dienen, haben im Berufs- und Privatleben gefährliche Situationen überstehen müssen. Situationen, in denen ihnen irdische oder himmlische Schutzwesen zur Seite standen.

Über ihre Schutzengel berichten in diesem Buch Stars wie Senta Berger, Christiane Hörbiger, Maximilian Schell und Wolfgang Stumph.